Untermenü

Inhalt

Chronik

1926 Die erste „Berufsschule“ im Bezirk Kirchdorf wird am 1. Oktober 1926 in Kremsmünster eröffnet. Geführt als allgemein gewerbliche Fortbildungsschule werden im ersten Schuljahr 28 Lehrlinge erfasst.

1949 Das am 15. 10. 1930 erworbene Gebäude in der heutigen Franz-Hönig-Straße wird aufgegeben und der Unterricht ins Stift verlegt. Fachabteilungen für das Bau-, Holz- und Nahrungsmittelgewerbe verbleiben in Kremsmünster - Metall, Bekleidung und Kaufleute kommen nach Kirchdorf.

1952 Die Internatsberufsschule für Tischler im Stiftsgebäude (Trakt neben Schmiedhof) wird geschlossen.

1953 Am 24. Oktober Einweihung des Berufsschulinternates . Der Schulsprengel umfasste fünf Bezirke Oberösterreichs, zuzüglich der Wagner und Fassbinder aus ganz Österreich (ausgenommen 1. Klasse).
Die Gesamtschülerzahl im Schuljahr 1953/54 betrug 342. Davon waren 192 Tischlerlehrlinge (Wagner 98, Fassbinder 52).

1959 Der Neubau der Lehrwerkstätte wird bezogen.

1963 Der Klassentrakt ist bezugsreif.

1970 Das neue Internat mit 216 Betten ist fertig.
Bis 1980 steigen die Schülerzahlen ständig. Im Internat wurde durch Stockbetten eine Kapazität von 400 Unterbringungen erreicht.

1980 Zubau von Klassen- und Werkstättenräumen und Neubau des Turnsaales.

2000 Der 30jährige Bestand des Berufsschulinternates wird gefeiert.

2001 15. Mai Spatenstich für Internatszu- und Umbau.

2003 Mit Anfang Mai wurde der Westtrakt des neuen Internates bezogen. (Küche, Speisesaal, Schülerzimmer).

2004 Der neue Lehrberuf Tischlereitechnik wird eingeführt.

2004 Am 5. November feierliche Eröffnung im neu umgebauten Internat mit Landesrat Viktor Sigl.

2005 Schulsprengeländerung: Bootbauer werden ab September nach Kremsmünster einberufen. Erste Klassen Tischlerei/Tischlereitechnik nur mehr in Kremsmünster beschult. ( Zweite und dritte Klassen bis Juli 2006 zum Teil noch in Linz)

2006 23. Juni, erste Abschlusspräsentation Lehrberuf Tischlereitechnik

Entwicklung der Schülerzahlen:
Von 1982 bis 1992 sank die Jahresschülerzahl von 2.200 auf 1.100. Ab dem Schuljahr 1990/91 wurde der 10-Wochen-Lehrgang mit den ersten Klassen eingeführt und ab 1993/94 besuchen alle Tischlerlehrlinge einen 10-wöchigen Berufsschullehrgang. Ab 2006/07 besuchen alle Tischlerlehrlinge aus Oberösterreich die Berufsschule in Kremsmünster.